"Djai Yen Yen" Jahresperformance 2009


Wie in den vergangenen Jahren habe  ich Beginn 2010 meinen Jahresrückblick auf verschiedenen medialen Ebenen zu einer Performance verdichtet und an 5 Abenden Verbündeten und Freunden gezeigt.

Musikalisch,

mit Zitaten aus Kunst- und Kulturprojekten,

Fotos von Projekten, Festen, Aktionen, sowie

performativen Handlungen mit Objekten des vergangenen Jahres.

Hinzu kamen Resonanzworte zu jedem Tag des letztenJahres (auf 365 gelben Papierfahnen) als auch akustische Impulse.

Die Buntstiftbilder von Tinnakorn Siaglam wurden als Großprojektionen gezeigt
und er beschrieb sie auf Thailändisch.

Alle Ebenen waren zu einer Komposition verwoben,
die sich überwiegend zeitgleich ereignete.

An jedem Abend hatte ich einen Verbündeten als "special guest"
zu einem Zusammenspiel eingeladen.

Am Ende definierte Friedrich Cramer Resonanzen als "die Welt verbindendes Phänomen".

Mit einem Imbiß, sowie den Resonanzen der Gäste endete die einstündige Performance
- siehe unten.

 

 

 

 

 

Bilder anklicken zumVergrößern

 
 
 

 

 

 

 

 

 

Fotos:
Helmut Oesting

 

 

 

 

 

 

 

    


Resonanzen auf die Jahresperformance
 
2.1.2010
- atmen: ein aus – between – Zauberbilder – sie haben es gesehen
– von Wegen
 
3.1. 2010
Be-reichernd – Gänsehaut – alles fließt so dahin
– nicht wollen, sondern re-sonieren  - was fällt, löst Resonanzen aus –
Zivilisationsmüll?
 
 5.1.2010
Glücklich – Freiflug – Wohlan denn – Gleichzeitig – Verlustfrei
                                     
 7.1.12010
Segensreiches Regen – Propeller – Liebe? – Jetzt erst recht
– soviel Schmerz – Over the rainbow
 

9.1. 2010
so da – Wellen – reich beschenkt - blütenfroh – musikalische Welten
– so reich

 - siehe unten.

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

     Fotos: Olympia Sprenger

 
Resonanzen auf die Performance:
 
 
Volltönige Bewegung von allen Seiten
Festhalten ohne zu Fangen
Verwandelt
 
Klirrend, klingendes Schüsselspiel
Nur ein Schussel baut mit Schüsseln
Sind sie zu hoch, fallen sie um
 
Riskier Dein Leben
Da rutscht das Risiko
Auf der Bodenhaftung aus
 
Überwältigende Farbenpracht
Wer liebt dich?
Die Farben tragen Namen: Freunde
 
(Er-)Leben im Gewand
Eingehüllt in Seide
Ein Auftrag für Thailand
 

Kittel an - Kittel aus

Viel Schweiß - viele Tränen
Wo ist mein Ort und jetzt erst recht
 
Wann fällt die Last zur Last
Für den einen, wenn er sie hält
Für den anderen, wenn sie fällt
 
Vertraut mischt sich gestückeltes Weiß
Behutsam abgelegt
Verdeckt, gebettet und auferlegt
 
Aktuelles Licht auf vergangene Bilder
Dazwischen Körper und Schatten
Der Rauch kommt und geht
 
Begegnungen
Viele Menschen
Im Schlaf ist man allein
 
Händereiben und es fliegt
Bunt und leicht
Elektrisierende Heiterkeit
 
Hochfahren
Runterfahren
Zurückfahren
(Birgit Wandersleben)

„licht hinter den worten des jahres

 

-   himmel über mir  -

 

es ist angerichtet

 

am rande des splitterteppichs

 

tanz über den bruchstücken

 

handgewebtes schwingt

 

hüllt ein und aus

 

farbe tanzt auf der haut

 

nach

 
denklich“

                                     20. 01. 10 g.p.

 

"Da unten ist der Fluß - da oben die Wolken der Einnerung. Die tücher am Anfang und Ende entlassen die Bilder wieder nach draußen."
Brigitte