Jahresperformance 2015
Zusammen mit Jao fanden 5 Abende Anfang Januar im meinem Hamburger Atelierstatt: Die Performance mit Momenten aus dem vergangegen Jahr "NAO"
 
 

Fotos: Olympia Sprenger (c) DANKE!
Mehr zu ihrer Arbeit:
http://www.olympia-sprenger.photography/

Resonanzen zur Jahresperformance 2015 (NAO)

1.1.

Ein reiches Jahr voller Wunder und Träume

So viele Orte, so viele Menschen: wann und wo war das? Bin neugierig auf mehr Geschichten.

Zauberhaft leichtes Zusammenspiel von euch beiden!

Gleichmut und Bewegung  gehen zusammen

Anmut / Ahnung / Feste: alle drei ergeben einen reichen Geschmack

Traumzelt und Klohspühlung

INSPIRIEREND DEMAILREICHT UNAUFHALTSAM ANDERS

3.1.

Aufgeführt- vorgeführt Die Macht der Sprache die Kraft der Präsenz woher kommt nur dieses Geräusch?

Wie schön zu sehen, wie Jao ankommt. Mit Freude.

Einen guten Start ins Jahr 2016. Sehr interessante Themen…Viel zu sehen auf der Bühne mit toller Musik im Hintergrund.

Berührend Berührung Geschmacks Sache Geschmack

Was bleibt? Eine schöner Fluss in dem alles fließt

I only wished that for just for one time I could walk inside your coat! Playing together means winning together!

Vom flotten catwalk bis zur blühenden Traumpassage sah ich Fülle und schönes Zusammenspiel.

Eine sehr abwechslungsreiche und anregende Performance, Am spannendsten fand ich die langen Schleifenbänder mit den Träumen und die Fotos.Sehr spannend dazu die Musik und eure entspannte Gymnastik. „Nicht verstanden“ habe ich am Anfang die gehenden, rennenden, tanzenden Männerfiguren, aber auch die habe ich gern gesehen.

Im Zentrum gemalte Traumfetzen fliegen zu Bahnen.

 Für mich der stärkste und poetischste Moment: Die Träume erheben sich schwebend und bilden einen luftigen, umhüllenden Raum.

Wem die Vielfalt sich begegnet und das Wesentliche bleibt.

Zwischen Hamburg und Haiti

5.1.

Traumhaus. Ab durch die Träume

Was bleibt: „Anmut, Fügung und Feste“ Meinung: nichts bleibt für immer- alles geht Kaputt

Durch das Haus der Träume gehen

Ummantelung im Haus der Träume – in sieben Jahres Schritten – Anmutungen

Die Betonung liegt auf alles

Sieben Jahres Schritte lösen sich in Träumen anmutig auf und fügen sich im Feste der Liebe immer noch auf.

Anmut Fügung Feste – Grillen im Topf- Spiele zwischen Träumen- Vergangenheit wird leicht.

Das muss Liebe sein (zu zweit unter dem Dach der Träume …)

Wie schmecken eigentlich Träume?

Die Fügung fügt sich doch in die Fuge ein, oder?

Ja ist es denn die Möglichkeit!

Was bleibt ist die Anmut

7.1.

Nicht enden wollende Welterschleckung führt zu endlosem Träumen

Schreiten, gehen laufen, durchgehen, vorwärtsgehen…und gleichzeitig versuchen,  in Worten festzuhalten. Was liegt jenseits des Durchgangs durch den Tempelgang?

Unbeschreiblich

Schön, verwirrend spanend und feierlich. Wo sollen wir die Bücher in die Regale stellen?

Wunderschöne, poetische Beziehungskiste

Friedvoll Anrührend Harmonisch Liebevoll Hingebungsvoll Achtsam

Vielfältigkeit des Lebens! Aber auch in 3 Worte gefasst: FESTE FÜGUNG ANMUT

Wunderbar

Die Musik ist das tollste! Bezogener.  Schon kann man auch über das eigene Jahr gut nachdenken

Die Leere des Regals- welch eine Erleuchtung!

9.1.

Und immer träume ich mal von Putin…

Gerolltes Leben

Das ist ein großes Ge3dächtnis, aber manches kann eincah dann weg.

Vergänglich, aber es war  ganz bunt und reichhaltig und es war gut es gehabt zu haben.

Anmut, Fügung, Feste, das bleibt, und das werde ich von diesem Abend einsammeln, das schwingt nach…

Ich glaube, Putin möchte sich zu all unseren Träumen ein Museum in 1000 Meter  Tiefe bauen!

Raum aus Träumen.

Beängstigende Funeral- something completely different:

Da wächst was zusammen im träumerischen, kämpfenden, tänzelnden Alltag,

Wonderful Performance!

Zugabe bitte!

Gerüche, das Leben er-schmecken, er lecken, was bleibt, flüchtig, Geräusche aus dem Krug- Atmosphäre, Klang und Geschmack- aus dem Mund der Kinder.

Was entsteht zwischen Engeln und Männern in Anzügen? Streng – zauberhaft!

Die Erinnerung nach vorne gehen – zu zweit.

I like the long paper as road of dream – of cause we are freely to dream of good hope for the future.

Humans emotion indeed. Has hide its depores and needs to release.

Danach:

sanft schwingend